Zur Lesung im BIS-Kulturzentrum, Mönchengladbach

Annette Fitzen und Henning Höllein stellen ihre neuen Bücher vor.
Die beiden haben sich vor ein paar Jahren im BIS bei der Friedensnacht kennengelernt und präsentierten bereits im Jahr 2018 gemeinsam eine – sehr erfolgreiche – musikalische Lesung. Hier treten beide nun den Beweis an, dass frische Gedanken aus der Alltagserfahrung von den kleinen Dingen bis hin zum Grundsätzlichen sowohl lyrisch, als auch prosaisch berührend und nachdenklich, aber auch heiter und versöhnlich aufgegriffen und verpackt werden können.

 Henning Höllein
Henning wurde in 1975 in Dortmund geboren. Als jungen Erwachsenen
verschlug es ihn nach Mönchengladbach, wo er Liebe und Heimat fand.
Seine Passion sind Reime aller Art sowie verdichtete Gedankenfäden, die
kunstvoll in alte und neue Formen gewebt und gesponnen werden. Im
zweiten Buch seiner Reihe „Stachels Festungspostille“ findet sich daher
wieder eine große Bandbreite von Gedichttypen und Themen. Vorgetragen
werden handverlesene Werke aus den unterschiedlichen Kategorien von
„Klare Kante“ über „Düster bis Stürmisch“ hin zu „Heiter bis Wolkig“.

Zurück